ghostofman.com ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Ausblick 2019

Ausblick 2019: An Disney kommt 2019 niemand vorbei

Ausblick 2019: An Disney kommt 2019 niemand vorbei
11 Kommentare - Sa, 12.01.2019 von Moviejones
Wir werfen einen Blick auf die Kinofilme 2019 und wollen dabei zuerst über Walt Disney reden, die das kommende Jahr prägen werden.
Ausblick 2019: An Disney kommt 2019 niemand vorbei

Üblicherweise stellen wir euch am Ende eines Jahres immer die wichtigsten Filme aus den jeweiligen Genres vor. Doch dieses Jahr haben wir uns umentschieden.

Das hängt auch damit zusammen, dass die Kinolandschaft inzwischen immer mehr vereinheitlicht wird, in den Händen weniger liegt und auch die Variation an Filmen deutlich zurückgeht. Aus diesem Grund haben wir drei Specials vorbereitet, die sich mit drei wichtigen Themen beschäftigten: Den unserer Meinung nach wichtigsten Filme des kommenden Jahres, die Comicverfilmungen und natürlich Walt Disney. Denn an diesem Studio kommt 2019 niemand vorbei.

2019 wird ein ganz besonderes Jahr, denn nachdem Disney bereits weltweit an den Kinokassen dominiert, wird dies im kommenden Jahr noch auffallender. Eine ganze Fülle an Filmen mit Hitpotential bringt das Mausstudio in die Kinos, darunter viele Realverfilmungen, Animationsfilme, Fortsetzungen und natürlich Comicverfilmungen. Letztere findet ihr aber nicht hier, sondern in dem entsprechenden Special.

Doch noch zwei weitere Ereignisse stehen an: So soll Ende 2019 nicht nur der eigene Streamingdienst Disney Play an den Start gehen, auch der Aufkauf von 20th Century Fox soll abgeschlossen werden.

Disneys Streben nach der Weltherrschaft

Bild 1:Ausblick 2019: An Disney kommt 2019 niemand vorbei
© 20th Century Fox

Disney will die Weltherrschaft, anders lässt sich es nicht umschreiben, welche Umbrüche ab 2019 auf uns warten. Unter dem Start von Disney Play wird vor allem Netflix zu leiden haben, denn der beliebte Streamingdienst dürfte den Weggang des größten Filmstudios zwar noch verkraften können, aber andere Studios werden folgen.

Während zu Beginn noch nicht damit zu rechnen ist, dass alle Inhalte von Netflix verschwinden, wird mittelfristig damit zu rechnen sein, dass Filme aus dem MCU, Animationsfilme und auch Star Wars nicht mehr bei Netflix zu finden sein werden. Verstärken wird sich dies auch noch, sobald Disney die Hoheit über alle Inhalte von 20th Century Fox besitzt. Fox ist eines der bedeutendsten und ältesten Filmstudios überhaupt und verwaltet einen gewaltigen Katalog an Filmen, die alle den Weg zu Disney Play finden werden.

Realverfilmungen hoch im Kurs

In den vergangenen Jahren ist Disney dazu übergegangen, seine klassischen Trickfilme neu aufzulegen. Die Schöne und das Biest und The Jungle Book liegen bereits hinter uns, doch 2019 gibt Disney richtig Gas. Gleich drei solch geartete Filme erwarten uns im kommenden Jahr. Den Anfang macht am 4. April Dumbo, hier darf der kleine Elefant mit den großen Schlappohren Flugstunden nehmen. Ein Hit ist hier eigentlich schon vorprogrammiert.

Einen Monat später plant Disney bereits die nächste Realverfilmung und die soll uns unter der Regie von Guy Ritchie in die Welt aus Tausendundeiner Nacht entführen. Die Rede ist natürlich von Aladdin, der mit seinem treuen Abu und dem Dschinni aus der Wunderlampe nicht nur das Herz von Prinzessin Jasmin erobern will, sondern es auch noch mit dem Großwesir Dschafar aufnehmen muss. Am 23. Mai startet Aladdin in den deutschen Kinos und auch hier wird die Nostalgie ganz sicher Trumpf sein für einen bahnbrechenden Erfolg.

"Aladdin" Teaser 1 (dt.)

Doch ein Film fehlt noch und der hat das Zeug, zu einem der größten Hits im kommenden Jahr zu werden. 1994 wurde der Originalfilm zu einem der erfolgreichsten Animationsfilme aller Zeiten, für viele der Höhepunkt aus Disneys goldener Trickfilmära und dieses Mal hat Jon Favreau die Finger im Spiel. Am 18. Juli lässt Disney die Katze, nein, den Löwen, in Der König der Löwen von der Leine. Hier muss der kleine Simba erneut den Tod seines Vaters Mufasa miterleben, bevor er sich ins Exil zurückzieht, um später den Thron gegen seinen bösen Onkel Scar zu verteidigen. Wir sind uns sicher, dass dieser Film das Zeug dazu hat, einer der drei erfolgreichsten Filme 2019 zu werden.

"Der König der Löwen" Teaser 1 (dt.)



Erfahre mehr: #ScienceFiction, #Disney
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
11 Kommentare
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
25.12.2018 18:31 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 892 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Artemis Fowl hatte ich garnicht auf dem Schirm. Sieht jetzt aber auch noch nicht umwerfend aus. Mal abwarten.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
ComicFan88 : : Kingsman
25.12.2018 17:33 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.11 | Posts: 2.111 | Reviews: 0 | Hüte: 15

Grad mal die Marktanteile der größten Filmstudios gegoogelt (Stand 2017).

Hier nimmt Disney bereits 25,3 % in Anspruch. Sollte sich der Konzern Fox noch einverleiben kämen nochmals 13,5% dazu. Und somit hätte Disney bereits die Kontrolle über ein drittel der Märkte. Warner liegt mit 17,6% auf dem zweiten Platz und Universal folgt an dritter Stelle mit 13,6%. Schon irgendwie erschreckend muss man sagen!

Jedenfalls werden die Realverfilmungen von mir keinen Cent sehen. Bisher sind eigentlich nur Infinity War, Star Wars und Toy Story sicher gesetzt. Artemis Fowl reizt mich z.B. auch überhaupt nicht.

Ein Ring, sie zu knechten...
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
24.12.2018 15:33 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.927 | Reviews: 30 | Hüte: 382

@Raven13

Hier geht es meiner Meinung eher darum, dass sich die meisten modernen Blockbuster, für Manchen ziemlich gleich anfühlen. Egal welchem Genre sie zuzuordnen sind, werden sie heute zu großen Teilen in die selbe Form gepresst. Ich glaube hier wollte niemand sagen, dass Independent Filme usw. mit Blockbustern vereinheitlicht werden.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
24.12.2018 12:35 Uhr | Editiert am 24.12.2018 - 12:35 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.346 | Reviews: 2 | Hüte: 126

Ich habe es in einem anderen Thread schon gepostet, hier passt es wieder. (siehe unten). Seitdem ich hier auf der Seite bin und auch Kommentare schreibe, habe ich immer gesagt, dass der Disney Einheitsbrei irgendwann unsere Kinolandschaft beherrschen wird. Damals wurde ich belächelt und sogar beschimpft, es gäbe ja noch soooooo viele andere Studios und genügend Vielfalt. Das war Ende 2015! Jetzt ist Ende 2018 und wir haben den Salat.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
24.12.2018 11:58 Uhr | Editiert am 24.12.2018 - 12:00 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 634 | Reviews: 21 | Hüte: 75

@ Moviejones

"Das hängt auch damit zusammen, dass die Kinolandschaft inzwischen immer mehr vereinheitlicht wird, in den Händen weniger liegt und auch die Variation an Filmen deutlich zurückgeht."

@ fbEric

Fast ausschließlich nur Disney Filme für 2019. Dürfte ein ziemlich langweiliges Kinojahr werden."

Diese Argumentation lasse ich nicht gelten. Nur weil ihr in diesem Special nur die Blockbuster und die Disneyfilme vorstellt, heißt das noch lange nicht, dass es keine Abwechslung in der Kinolandschaft gibt. Ich bin gerade einmal eure Releaseliste von Januar bis Dezember 2019 durchgegangen. Da ist jede Menge Abwechslung drin, von Dramen über Biopics über Mystery, Horror, Historien, Sci-Fi, Action, Thriller und Comicverfilmungen und auch Independentfilmen ist doch alles vertreten. Keine Ahnung, weshalb heute immer wieder Schwarzmalerei betrieben wird. Natürlich dominieren die Blockbuster die Kinolandschaft, aber das war auch in den 90ern schon so. Über die Blockbuster wird geredet, die kleinen Filme sind da eher Nische, denn das allgemeine Interesse an diesen Independentfilmen ist einfach von Natur aus geringer. Würde es weniger Blockbuster geben, würden auch insgesamt die Zuschauerzahlen in den Kinos enorm sinken. Das würde den Independent- und Nischenfilmen auch nicht zu mehr Zuschauern verhelfen, aber würde im Gegenzug den Kinos enorm schaden. Für die Independentfilme würde man so oder so kein großes Geld fürs Marketing ausgeben. Und das Budget dieser würde ebenfalls nicht höher sein. Independentfilme schauen viele, wenn überhaupt, erst Zuhause und nicht in Kino. Blockbuster aber sind es, die Schwung in die Kinosäle bringen.

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
24.12.2018 11:57 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 143 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Wie an anderer Stelle schon gemeckert: Mega unkreativ.
Nur Remakes und Fortsetzungen. Einzig Artemis Fowl ist neu...na gut, und dieses Dschungel-Ding mit The Rock.

Dass bei Dumbo ein Erfolg vorprogrammiert ist, sehe ich nicht. Burton ist nicht mehr der heiße Scheiß, der er früher mal war bzw. meiner Meinung nach zehrt er noch viel von seiner Vergangenheit und seinem visuellen Stil.

Avatar
TiiN : : Pirat
24.12.2018 09:55 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.062 | Reviews: 99 | Hüte: 150

Mein Film von 2019 bleibt der neue Tarantino. Ganz ohne die Maus.

Wo ihr schon Star Wars erwähnt und auch auf Toy Story eingeht, mag ich eine kleine YouTube Perle teilen. smile Damals sollte Michael Arndt (Autor Toy Story 3) zunächst das Skript von Episode 7 schreiben. Hier ist ein sehr schöner Sketch dazu smile

Avatar
fbEric : : Moviejones-Fan
24.12.2018 09:08 Uhr
0
Dabei seit: 14.10.18 | Posts: 12 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Fast ausschließlich nur Disney Filme für 2019. Dürfte ein ziemlich langweiliges Kinojahr werden.

Avatar
Schombi : : Moviejones-Fan
24.12.2018 08:40 Uhr
0
Dabei seit: 19.02.16 | Posts: 111 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Achtung Achtung Satire Modus on : Wollt ihr den tooootalllen Disney ? Heil Micky surprised Satire Modus off: im Ernst, ich finde diese Monopol Stellung, die es ja fast schon ist, für die filmlandschaft nicht gut. Independentfilme werden es noch schwerer haben als sie es eh schon haben.

Avatar
Punisher : : Moviejones-Fan
24.12.2018 02:03 Uhr
0
Dabei seit: 19.03.16 | Posts: 33 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Das ist doch öde. Dann gibts keine Sparte für kommende Actionfilme.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
24.12.2018 00:08 Uhr | Editiert am 24.12.2018 - 00:09 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.827 | Reviews: 1 | Hüte: 262

Üblicherweise stellen wir euch am Ende eines Jahres immer die wichtigsten Filme aus den jeweiligen Genres vor. Doch dieses Jahr haben wir uns umentschieden.

aha ...es ist schon schlimm genug, das DisneyStudios alles Kauf, was die sich unter die Augen kommt. Jetzt haben die auch noch moviejones unter den Nagel gerissen? surprised surprisedsurprised... oh mon dieu

shitstorm of CGN: auf 1. 2. 3... laughing

Forum Neues Thema